Elfhundertzwölf

Sind Sie bereits volljährig?

Elfhundertzwölf setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Da diese Website Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken beinhaltet, bitten wir Sie, Ihre Volljährigkeit zu bestätigen. Mit dem Besuch unserer Website werden unsere Nutzungsbedingungen und datenrechtlichen Grundsätze akzeptiert.
Leider sind Sie noch nicht volljährig.
Ja
Nein

SPÄTBURGUNDER TROCKEN ROSÉ

Süße Bubenspitzle und Erdbeersalat

  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Orange
  • 3 EL Holunderblütensirup
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Puderzucker
  • ca. 12 essbare Blüten (z. B. Hornveilchen)
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  1. Kartoffeln schälen und ca. 20 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Abgießen und sofort durch eine Kartoffelpresse drücken. Kartoffelmasse mit Mehl, Eiern und Vanillin-Zucker verkneten.
  2. Für den Salat Erdbeeren waschen, putzen und quer in Scheiben schneiden. Orange halbieren und Saft auspressen. Erdbeeren mit Orangensaft und Sirup vermengen. Im Kühlschrank kurz durchziehen lassen.
  3. Kartoffelmasse portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu langen fingerdicken Rollen formen. Rollen in Stücke (ca. 5 cm lang) schneiden. Stücke zu Schupfnudeln rollen, die an den Enden spitz zulaufen. Schupfnudeln in leicht gesalzenem, siedendem Wasser portionsweise garziehen lassen. Mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen.
  4. Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Schupfnudeln darin goldgelb braten. Aus der Pfanne nehmen und mit Erdbeersalat auf Tellern anrichten. Mit Puderzucker bestäuben. Mit Blüten verziert servieren. Dazu schmeckt ein Glas Spätburgunder Rosé von 1112 Weine.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 1760 kJ, 420 kcal. E 12 g, F 8 g, KH 70 g

SPÄTBURGUNDER TROCKEN ROSÉ

Süße Bubenspitzle und Erdbeersalat

  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Orange
  • 3 EL Holunderblütensirup
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Puderzucker
  • ca. 12 essbare Blüten (z. B. Hornveilchen)
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  1. Kartoffeln schälen und ca. 20 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Abgießen und sofort durch eine Kartoffelpresse drücken. Kartoffelmasse mit Mehl, Eiern und Vanillin-Zucker verkneten.
  2. Für den Salat Erdbeeren waschen, putzen und quer in Scheiben schneiden. Orange halbieren und Saft auspressen. Erdbeeren mit Orangensaft und Sirup vermengen. Im Kühlschrank kurz durchziehen lassen.
  3. Kartoffelmasse portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu langen fingerdicken Rollen formen. Rollen in Stücke (ca. 5 cm lang) schneiden. Stücke zu Schupfnudeln rollen, die an den Enden spitz zulaufen. Schupfnudeln in leicht gesalzenem, siedendem Wasser portionsweise garziehen lassen. Mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen.
  4. Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Schupfnudeln darin goldgelb braten. Aus der Pfanne nehmen und mit Erdbeersalat auf Tellern anrichten. Mit Puderzucker bestäuben. Mit Blüten verziert servieren. Dazu schmeckt ein Glas Spätburgunder Rosé von 1112 Weine.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 1760 kJ, 420 kcal. E 12 g, F 8 g, KH 70 g