GRAUBURGUNDER TROCKEN

Apfelküchle mit eleganter Grauburgunder-Schaumsoße

 

Zutaten

 

Apfelküchle

2 Eier

200 g Mehl

ca. 300 ml Elfhundertzwölf Grauburgunder Trocken

1 EL Honig

1 Msp Bio-Zitronenabrieb

1 TL Zitronensaft

Pflanzenöl, zum Frittieren

3-4 [säuerliche] Äpfel

Pflanzenöl, zum Ausbacken

 

Soße:

1 Ei

2 Eigelb

1 TL Speisestärke

1 Prise Tonkabohne, gemahlen

60 g Zucker

200 ml Elfhundertzwölf Grauburgunder Trocken

1 Granatapfel, Kerne

Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung

  1. Für die Küchle die Eier trennen. Mehl und Wein in einer Schüssel glatt rühren. Eigelbe, Honig und Zitronenabrieb unterrühren.
  2. Das Eiklar mit dem Zitronensaft steif schlagen und unter den Teig heben.
  3. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Ringe nacheinander durch den Ausbackteig ziehen. Etwas abtropfen lassen und im heißen Fett (ca. 170°C) 2-3 Minuten portionsweise goldbraun ausbacken, dabei einmal wenden. Die gebackenen Apfelringe auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  4. Für die Sauce Ei, Eigelbe, Stärke, Tonka, Zucker und Wein in eine Metallschüssel füllen und über dem heißen Wasserbad dick-cremig rühren. Etwas Soße auf die Teller geben, die Apfelküchle dazulegen und mit den Granatapfelkernen garnieren. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

 

ALLE REZEPTE