SPÄTBURGUNDER TROCKEN

Selbstgemachte
Dinkel-Pizza mit
Aubergine und Parmesan

 

Pizzateig

 

130 ml lauwarmes Wasser

4g Trockenhefe

250g Dinkelmehl

1 TL Salz

1 EL Olivenöl

 

  1. Die Hälfte des Wassers mit der Trockenhefe vermengen und 10 Minuten ruhen lassen.
  2. Mehl und Salz in einer Schüssel vermengen, eine Mulde formen und das Hefewasser, sowie das Olivenöl hineingeben. Nun alles 5 Minuten zu einem homogenen Teig verkneten und zu einer Kugel formen.
  3. Schüssel abdecken und den Teig für 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend den Teig in zwei Portionen teilen und die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben.
  4. Nun die Teigstücke kurz kneten, zu Kugeln formen und auf ein mit Mehl bestäubtes Holzbrett setzen, nochmals abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.

 

Tomatensauce

400 - 500g Tomaten

1 Knoblauchzehe

3 EL Olivenöl

2 Stängel Basilikum

Salz

Pfeffer

 

  1. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und häuten, anschließend vierteln, vom Strunk befreien und in 3 cm große Stücke schneiden. Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen.
  2. Knoblauchzehe von der Haut befreien, in das Öl pressen und 2 Minuten bei mittlerer Hitze sachte anbraten – der Knoblauch sollte nicht braun werden.  
  3. Tomaten zum Knoblauchöl geben. Basilikumblätter abzupfen, waschen und zu den Tomaten geben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und 30 Minuten bei geschlossenem Deckel einköcheln, ggf. esslöffelweise Wasser hinzugeben und gelegentlich umrühren.

 

Pizza-Topping

1 Aubergine

100g Mozzarella

10 getrocknete Tomaten

2 Stängel frischer Basilikum

40 ml Olivenöl

1 Knoblauchzehe

50g frisch geriebener Parmesan

 

  1. Aubergine waschen, von den Enden befreien und in feine Ringe schneiden. Die Auberginen in einer Grillpfanne von beiden Seiten wenige Minuten grillen, bis sie weich werden und Grillstreifen bekommen. (Alternativ: Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Nun die Auberginenringe auf das Rost legen und 10 -15 Minuten backen, bis sie weich aber nicht zu dunkel sind.) Auberginen beiseite legen.
  2. Mozzarella abtropfen und in 1cm große Würfel schneiden. Getrocknete Tomaten abtropfen. Basilikum waschen und Blätter von den Stilen abzupfen. Knoblauchzehen von der Haut befreien. Olivenöl in ein kleines Gefäß geben und Knoblauch hineinpressen. Bis zur Verwendung beiseite stellen.

So bereitest du die Pizza zu

  1. Backofen auf 240° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die erste Teigkugel zu einer 0,5 cm dünnen Pizza ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
  2. Den Boden mit der Hälfte des Tomatensugos bestreichen. Die Hälfte des Parmesans auf der Tomatensauce verteilen. Nun folgt die Hälfte der Auberginenscheiben sowie die Hälfte der getrockneten Tomaten. Beide ebenfalls gleichmäßig auf der Pizza verteilen.
  3. Zum Schluss die Hälfte des gezupften Mozzarellas auf den Auberginenscheiben verteilen. Das Knoblauchöl umrühren und die Hälfte mit einem TL auf der Pizza verteilen.
  4. Nun alles 15 Minuten im Ofen backen. Mit der zweiten Pizza analog verfahren. Mit frischen Basilikumblättern garniert servieren und mit einem Glas rubinroten, aromatischem Spätburgunder von Elfhundertzwölf genießen.

 

© Klara & Ida

 

Alle Rezepte