Elfhundertzwölf

Sind Sie bereits volljährig?

Elfhundertzwölf setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Da diese Website Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken beinhaltet, bitten wir Sie, Ihre Volljährigkeit zu bestätigen. Mit dem Besuch unserer Website werden unsere Nutzungsbedingungen und datenrechtlichen Grundsätze akzeptiert.
Leider sind Sie noch nicht volljährig.
Ja
Nein

SPÄTBURGUNDER TROCKEN

Käsespätzle
mit Röstzwiebeln und kräftigem Appenzeller-Käse

  • 500 g + 4 EL Mehl
  • Salz
  • 3 Eier (Größe M)
  • 4 Zwiebeln
  • 3 EL Butterschmalz
  • 220 g Appenzeller-Käse
  • 6 Stiele Petersilie
  • Pfeffer

Mehl in einer Schüssel mit Eiern, Salz und geriebener Muskatnuss zu einem zähflüssigen Teig verrühren und schlagen bis dieser Blasen wirft. Evtl. etwas kaltes Wasser ergänzen. Der Teig sollte reißend vom Kochlöffel fallen. Etwa 10 Minuten ruhen lassen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer heißen Pfanne in Butterschmalz langsam goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.

Den Spätzleteig portionsweise in einen Topf mit siedendem Salzwasser schaben (oder durch die Spätzlepresse drücken), einige Male umrühren und wenn alle Spätzle an der Oberfläche schwimmen, mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Gut abtropfen lassen und in eine Auflaufform geben. Mit geriebenem Bergkäse bestreuen, einige Röstzwiebeln darüber verteilen und auf diese Weise fortfahren. Die letzten Spätzle mit dem übrigen Käse bestreuen und mit den restlichen Zwiebeln belegen. Im Ofen heiß werden lassen bis der Käse geschmolzen ist. Mit fein geschnittener Petersilie oder Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

SPÄTBURGUNDER TROCKEN

Käsespätzle
mit Röstzwiebeln und kräftigem Appenzeller-Käse

  • 500 g + 4 EL Mehl
  • Salz
  • 3 Eier (Größe M)
  • 4 Zwiebeln
  • 3 EL Butterschmalz
  • 220 g Appenzeller-Käse
  • 6 Stiele Petersilie
  • Pfeffer

 

Mehl in einer Schüssel mit Eiern, Salz und geriebener Muskatnuss zu einem zähflüssigen Teig verrühren und schlagen bis dieser Blasen wirft. Evtl. etwas kaltes Wasser ergänzen. Der Teig sollte reißend vom Kochlöffel fallen. Etwa 10 Minuten ruhen lassen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer heißen Pfanne in Butterschmalz langsam goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.

Den Spätzleteig portionsweise in einen Topf mit siedendem Salzwasser schaben (oder durch die Spätzlepresse drücken), einige Male umrühren und wenn alle Spätzle an der Oberfläche schwimmen, mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Gut abtropfen lassen und in eine Auflaufform geben. Mit geriebenem Bergkäse bestreuen, einige Röstzwiebeln darüber verteilen und auf diese Weise fortfahren. Die letzten Spätzle mit dem übrigen Käse bestreuen und mit den restlichen Zwiebeln belegen. Im Ofen heiß werden lassen bis der Käse geschmolzen ist. Mit fein geschnittener Petersilie oder Schnittlauchröllchen bestreut servieren.