Sind Sie bereits Volljährig?

 

Elfhundertzwölf setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Da diese Website Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken beinhaltet, bitten wir Sie, Ihre Volljährigkeit zu bestätigen. Mit dem Besuch unserer Website werden unsere Nutzungsbedingungen und datenrechtlichen Grundsätze akzeptiert.

Leider sind Sie noch nicht volljährig.

GRAUBURGUNDER TROCKEN

Spätzlesalat mit Ringelbete und Champignons

 

Zutaten

 

Für 2 Personen

 

Für den Salat:

200 g Champignons, braun

200 g Spätzle, aus dem Kühlregal

2 EL Sonnenblumenöl

1 Ringelbete

2 Frühlingszwiebeln

2 Zwiebeln, klein

2 EL Weizenmehl (Type 405)

Sonnenblumenöl zum Frittieren

 

Für das Dressing:

5 EL Olivenöl

3 EL Weißweinessig

2 EL Apfelsaft, klar

1 TL Senf

1 EL Zucker

¼ Bund Schnittlauch

Salz

Pfeffer

 

Utensilien: Messer, Brett, Pfanne, Herd, Schüssel, Topf, Küchenpapier

 

Zubereitung

 

  1. Champignons putzen und abtupfen. Anschließend vierteln, Öl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons zusammen mit den Spätzle ca. 3 Minuten anbraten. Ringelbete waschen, abtrocknen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, trocken tupfen und in feine Ringe schneiden. Ringelbete, Frühlingszwiebeln, Champignons und Spätzle in eine Schüssel geben und vermengen.
  2.  Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln in einer Schüssel mehlieren. Reichlich Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln frittieren. Anschließend Röstzwiebeln auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

    Tipp: Das Fett ist heiß genug, wenn ein Holzstäbchen im Fett Bläschen wirft. Alternativ tut es auch die Probe-Zwiebel.
  3. Für das Dressing Olivenöl, Essig, Apfelsaft, Senf und Zucker in eine Schüssel geben, Schnittlauch fein hacken und hinzugeben. Dressing gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat mit Dressing marinieren, mit Röstzwiebeln anrichten und servieren.



ALLE REZEPTE