SPÄTBURGUNDER TROCKEN

Tartelettes mit Rotwein-Zwiebeln und Ziegenkäse

 

Zutaten
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal

500 g Schalotten

1 Knoblauchzehe

etwa 300 ml trockener Rotwein, z.B. 1112 Spätburgunder Trocken

1-2 Zweige Rosmarin

1 TL Aceto Balsamico

1 TL Zucker

1 EL Butter oder Öl

Salz & Pfeffer

1/2 Rolle Ziegenweichkäse

Außerdem: Kleine Tarte- oder Auflaufförmchen

 

Zubereitung

  1. Die Schalotten pellen, halbieren und die Schichten etwas voneinander trennen. Das Fett in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen. Nach ein paar Minuten den Knoblauch und den Zucker hinzugeben. Sobald der Zucker flüssig und leicht karamellisiert ist, wird das Ganze mit Wein und einem Schuss Aceto Balsamico abgelöscht. Den Rosmarin hinzugeben und alles würzen. Den Rotwein verkochen lassen, bis das Ganze einem Sirup ähnelt.
  2. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Blätterteig ausrollen. 8 gleichgroße Kreise ausstechen und in die Tarteletteförmchen geben – dabei sollte ein Rand von min. 1 cm entstehen. Die Schalotten mit dem übrigen Sud gleichmäßig in den Förmchen verteilen. Den Käse in Scheiben schneiden und auf die Schalotten legen. Das Ganze für 20-25 min. backen.

 

Ein Glas Voller Aromen: Tartelettes mit Rotwein-Zwiebeln und Ziegenkäse


Ina zaubert herzhafte Tartelettes zu unserem Spätburgunder

Inas Tartelettes bestehen aus einer harmonierenden Zutaten-Kombination: Schalotten, Rosmarin und Ziegenkäse. Dazu passt unser trockener Spätburgunder mit einem Bukett aus Waldbeeren. Ein einfaches und herrliches Rezept zum Nachmachen und Genießen.

> Zum Blog „Ina isst“